Die Voraussetzungslosigkeit der Anthroposophie. Eine Einführung in die Geisteswissenschaft Rudolf Steiners. Stuttgart 1986. Zweite, völlig umgearbeitete und erweiterte Neuausgabe der ersten Auflage München 1958. Zu den Urworten der Existenz: ‚Es ist‘, ‚Ich bin‘ und ‚Wir sind‘, auf die seine Darstellung in der ersten Auflage zuläuft, fügte Witzenmann in dieser Neuausgabe eine Darstellung zu dem Wort ‚Du bist‘ hinzu. Diese interpretiert universelles, individuelles und persönliches ‚Du‘ im Zusammenhang mit Empfänglichkeits- und Tätigkeitsfähigkeiten und Wiederverkörperung des Geistes und Schicksal. Ein Nachwort trägt den Titel: „Die Erneuerung des Bildungswesens als Zivilisationsprinzip.“

voraus

Die Voraussetzungslosigkeit
der Anthroposophie
2. erw. Aufl.1986,
213 S. kt.
ISBN: 978-3-85704-210-2

Bestellung über den Buchhandel

 

                                                 Back