Herbert Witzenmann
Schülerschaft im Zeichen des Rosenkreuzes
260 Seiten, Leinen mit Schutzumschlag
ISBN 3-85704-156-0

 

Quelle Prospekt:

Schülerschaft im Zeichen des Rosenkreuzes
»Den völlig neuartigen Zusammenhang von Erkenntniswissenschaft und meditativem Leben möchte dieses Buch mit möglichst großer Deutlichkeit herausarbeiten. Es will zeigen, daß erst das von Rudolf Steiner neuerschlossene Verständnis für die menschliche Erkenntnis- und Wirklichkeitfähigkeit die meditativen Anweisungen einer verstehenden Überprüfung zugänglich und ihre Ausübung in einer durch Einsicht geleiteten Art möglich macht«.

Der Verfasser orientiert seine auf eigenen Forschungsresultaten beruhende Darstellung, ausgehend von einer Erläuterung der Rosenkreuzmeditation, um den Mittelpunkt des von Rudolf Steiner begründeten Zusammenhangs von erkennender Tätigkeit und meditativer Selbstgestaltung. Die Erfassung dieses Zusammenhangs bildet den Grundzug der geisteswissenschaftlichen Meditation im Gegensatz zu allen früheren Formen der seelischen Schulung. Auch das andere Hauptmotiv des Buches, das Erwachen am anderen Menschen, wird erst auf diesem Hintergrund völlig verständlich.

Schülerschaft Rosenkreuzes
Aus dem Inhalt:
Schülerschaft im Zeichen des Rosenkreuzes
Das Erwachen am anderen Menschen
Erkenntniskult als Gemeinschaftsmitte
Der Tempelbau der Erkenntnis
über Wesen und Methode der seelischen Beobachtung
Das unaufhörliche Gebet
Von schweigendem Vernehmen
Die Kraft der Menschenseele ist stärker als aller Zwang
Erschrockene Augen blicken in den heiligen Strom.

 

Quelle Klappentext:
Wer sich in der Art der üblichen konsumierbaren Informationen ein Bild der Meditation und ohne Verständnisbemühung anwendbare Anweisungen verschaffen will, wird in diesem Buche kaum etwas Ansprechendes finden. Es will erarbeitet werden und wendet sich an Leser, die nicht den unverstandenen Erfolg der Mühe des Verstehens vorziehen. Es will auch nicht den Bedürfnissen des wirtschaftlichen und politischen Managements mit meditativen Rezepten dienen, noch stimmt es in den allgemeinen Ruf  nach mehr Menschlichkeit ein, ohne eine weltanschauliche Sicht zu vermitteln, in welcher die Sorgen und Hoffnungen unserer Zeit allein den wissenschaftliche begründeten Beistand finden können, dessen sie bedürfen.

Daß die meditative Anweisungen eine völlig veränderte Bedeutung durch die Erkenntniswissenschaftliche Bewußtseinshaltung erhalten, die im Werk Rudolf Steiners entstanden und der modernen Meditation ihre Eigenart verleiht ist eines der wichtigsten Ergebnisse dieses Buches. Es bietet zudem eine wertvolle Unterscheidungshilfe gegenüber den vielen, oft veralteten, unüberprüfbaren, missverstandenen und nicht selten scharlatanhaften oder gar gefährlichen Empfehlungen, die vielfach mit einer bedenklichen unkritischen Bereitschaft entgegengenommen werden.

Schuelerschaft

Schülerschaft im Zeichen
des Rosenkreuzes
1985, 260 S. Ln.
ISBN: 978-3-85704-156-3

Bestellung über den Buchhandel

 

                                                 Back