... Dieser Seelenknäuel ist auf Grund seiner Verknotung in sich selbst ständig mit sich selbst beschäftigt, bezieht die Welt fortwährend in all ihren Erstreckungen und Erscheinungen auf sich selbst und kennt kein bedeutenderes Anliegen, als sich selbst in dieser Welt zur Geltung zu bringen Dieser Selbstbewußtseinsknäuel, bildet in so hohem Maße den Stolz der meisten Menschen, daß sie weit davon entfernt sind, den Widersinn zu bemerken und zu durchschauen, den dieser Zustand darstellt. Denn das Wesen der Seele ist es ja, Über sich hinauszuweisen und hinauszugehen. Bezieht sich doch jedes seelische Erlebnis auf etwas, das von ihm verschieden ist, jede Freude, jeder Unwille auf einen Anlaß, der diesen Unwillen erregt. Durch diese Fähigkeit, über sich hinauszuweisen und hinauszugehen wird die Seele überhaupt erst sich selbst...

 

Herbert Witzenmann

Pruefung


Die Prüfung der Seele.
Bd. 2. 2002, 128 + 66 S., Abb., kt.
ISBN: 978-3-85704-236-2

Bestellung über den Buchhandel

 

                                                 Back